StartseiteKonfirmandengruppe 2021

Konfirmandengruppe 2021

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

 

hattet Ihr schöne Winter-Faschings-Ferien?

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ist vor dem 7. März leider kein Präsenzunterricht möglich.

Deshalb geht es weiter im Konfis-Fernunterricht.

 

Und wir starten heute mit einem neuen Thema: Abendmahl.

Folgende Aufgaben bitte ich Euch zu machen:

  • Lest in Eurer Bibel im Neuen Testament, im Evangelium des Matthäus, in Kapitel 26, die Verse 14-30.
  • Füllt auf Seite 62 in der Rätseltour rund um das Abendmahl die leeren Kästchen mit den richtigen Lösungswörtern aus. Kleiner Tipp: ä=ae, ö=oe, ü=ue. J
  • Lest anschließend die Information zum Abendmahl auf der gleichen Seite rechts unten und beantwortet die beiden Fragen auf einem extra Blatt, dass Ihr dann an dieser Stelle in den Ordner einheftet.
  • Schreibt bitte auf ein weiteres extra Blatt das Wort Abendmahl in der Mitte von oben nach unten auf:

A
B
E
N
D
M
A
H
L
Überlegt Euch, was zum Abendmahl gehört. Ihr dürft die Buchstaben gerne sowohl als Anfangsbuchstaben oder Endbuchstaben oder als einen Buchstaben in der Mitte Eurer Lösungsworte verwenden. Heftet dieses Blatt zwischen Seite 62 und 63 in Euren Konfi-Ordner.

 

 

Hoffe weiterhin unverdrossen, dass wir uns bald mittwochs zu den üblichen Zeiten 15.00 Uhr im Gemeindehaus in Stetten und 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen sehen. Zur Sicherheit schaut bitte ins Amtsblatt und auf die Homepage: dort stehen immer die neuesten Informationen.

 

Übrigens: Ihr dürft Euch auch gerne zu zweit zusammentun, um die Konfi-Jobs zu erledigen. J

 

Bitte lernt auf Seite 1 im Memorierstoff die erste Hälfte der Einsetzungsworte zum Abendmahl auswendig: von „Der Herr Jesus in der Nacht“ bis „das ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Das tut zu meinem Gedächtnis“.

UND nicht zu vergessen: Trainiert das Glaubensbekenntnis immer wieder mit dem Puzzle-Brief  in Eurem Ordner. Und wiederholt das Vaterunser (im Gottesdienst kann man es jeden Sonntag üben! J).

 

Wenn Ihr Fragen habt, dürft Ihr mich gerne per Mail anschreiben: Christa.Albrecht@elkw.de .

 

Bleibt „xund“. Gott segne Euch.

 

Herzliche Grüße,

Eure Konfi-Pfarrerin Christa Albrecht

 

P.S.: Der erste Konfis in Präsenz findet voraussichtlich am Mittwoch, 10. März um 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen statt.

 

10. Februar 2021

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

 

heute bekommt Ihr noch einmal vor den Winter-Faschings-Ferien Aufgaben im Fernunterricht Konfis.

Bin gespannt, ob wir uns nach diesen Ferien mal wieder im Präsenzunterricht sehen können.

 

Und es geht weiter mit dem Thema: Taufe.

Folgende Aufgaben bitte ich Euch zu machen:

  • Wir taufen, weil Jesus es uns aufgetragen hat. Der so genannte Taufbefehl steht in der Bibel, im Neuen Testament, im Evangelium des Matthäus, in Kapitel 28, die Verse 18-20. Schreibt bitte diese Aussage von Jesus auf ein extra Blatt unter der Überschrift „Taufbefehl Jesu“ auf. Beginne die Aussage so: „Jesus Christus spricht:“. Die Taufe ist nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist der Glaube. Es kommt darauf an, dass Du auch glaubst, was Gott Dir in der Taufe verspricht. Im Bild gesprochen: Es kommt darauf an, dass Du das Geschenk Gottes annimmst und aufpackst. In Markus 16,16 sagt Jesus: „Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden.“ Verlass Dich darauf: Es gilt, was Gott Dir in der Taufe verspricht. Er sagt „Ja“ zu Dir. Also sage Du auch „Ja“ zu ihm.
  • Vielleicht passt folgende Aufgabe noch auf das gleiche Blatt? Ordne zu! Welche Begriffspaare gehören zusammen? Selbstverständlich reicht es, die zueinander passenden Zahlen und Buchstaben auf dem Blatt zu notieren! J
    1. „Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker. Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes…“

2. „Wollt Ihr, dass Euer Kind auf den Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft wird, so antwortet: Ja, ich will.“

3. Verwandte oder Bekannte, die sich in besonderer Weise um das Kind annehmen und helfen, das Kind zum Glauben an Jesus Christus zu erziehen.

4. „Ich taufe Dich auf den Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

5. Ein Vers aus der Bibel, der als Zuspruch Gottes den Täufling durchs Leben begleiten soll.

6. Ein Zeichen der Erinnerung zur Taufe, das den Eltern helfen soll, ihrem Kind etwas von Jesus zu erzählen.

7. Eine kurze Illustration oder Erklärung zur Taufe im Gottesdienst.

8. Das äußere Zeichen der Taufe, als Zeichen dafür gegeben, das Gott den Täufling von seiner Sünde (=seiner Trennung von Gott) reinwäscht.

9. Das mit dem Wasser zum Schluss der Taufhandlung gemachte Zeichen, das daran erinnert, dass Reinwaschen von der Sünde möglich ist, weil Jesus für uns in den Tod ans Kreuz ging.

A. Wasser

B. Taufformel

C. Tauffrage

D. Taufbibel

E. Missions- und Taufbefehl

F. Kreuzeszeichen

G. Taufpaten

H. Taufansprache

I. Taufspruch

  • In Eurem Gesangbuch findet Ihr die Lieder zu Taufe und Konfirmation unter den Nummern 200 bis 212 (der regionale Teil des Gesangbuches bleibt außen vor). Versucht, folgende beiden irgendwie durcheinandergeratene oder lückenhafte Liedverse zu finden und sie vollständig und richtig aufzuschreiben, notiert dazu Liednummer und Liedstrophe – müsste eigentlich noch auf das gleich Blatt passen. Heftet dieses Blatt zwischen Seite 60 und 61 in Euren Ordner.
    Allen – dass – dass – der – der – der’s – einer – einer – geht – geht – geleiten – ich – ich – kann – kennt – leben – mich – mich – mir – mir – mit – mit – möcht‘ – möcht‘ – versteht – zeiten – zu.
    _____________, nimm das _________________ an; _________________, mach ___________ zu ____________ Gliede; _____________________, zeig ______ die____________; ________________________________, sei _________sein____________; _______________________________, hilf____________diese______________auch____  ________________ dich ____________________________.
     

Hoffe, dass wir uns bald mittwochs zu den üblichen Zeiten 15.00 Uhr im Gemeindehaus in Stetten und 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen sehen. Zur Sicherheit schaut bitte ins Amtsblatt und auf die Homepage: dort stehen immer die neuesten Informationen.

 

Übrigens: Ihr dürft Euch auch gerne zu zweit zusammentun, um die Konfi-Jobs zu erledigen. J

 

Bitte lernt auf Seite 1 im Memorierstoff die zweite Hälfte des Taufbefehls auswendig: nach „alle Völker“.

UND nicht zu vergessen: Trainiert das Glaubensbekenntnis immer wieder mit dem Puzzle-Brief  in Eurem Ordner. Und wiederholt das Vaterunser (im Gottesdienst kann man es jeden Sonntag üben! J).

  

Wenn Ihr Fragen habt, dürft Ihr mich gerne per Mail anschreiben: Christa.Albrecht@elkw.de .

 

Bleibt „xund“. Gott segne Euch.

 

Schöne erholsame Ferienwoche!

 

Herzliche Grüße,

Eure Konfi-Pfarrerin Christa Albrecht

 

 

 

3. Februar 2021

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

 

wie geht es Euch mit den Aufgaben im Fernunterricht Konfis?

Leider werden wir uns im Februar noch nicht im Präsenzunterricht sehen. Das ist echt total schade. Denn heute hätte ich mit Euch gerne einen Stationenlauf zum neuen Thema gemacht.

 

Wir starten heute nämlich mit einem neuen Thema: Taufe.

Folgende Aufgaben bitte ich Euch zu machen:

  • Lest bitte die Geschichte von der Taufe Jesu. Ihr findet sie in der Bibel im Neuen Testament, im Evangelium des Markus, in Kapitel 1, die Verse 9-11. Möchte, dass Ihr quasi eine Taufurkunde für Jesus erstellt. Schreibt auf ein extra Blatt zunächst die Überschrift „Die Taufe Jesu“. Dann: „Name des Täuflings:“ _______________. Googelt, was dieser Name bedeutet und schreibt es zum Stichwort: „Bedeutung:“ direkt darunter. Dann „Getauft im:“ ; „Getauft von“ und haltet zum Schluss unter „Besondere Ereignisse bei der Taufe“ die Besonderheiten schriftlich fest. Heftet dieses Blatt zwischen Seite 60 und 61 in Euren Ordner.
  • Auf einem anderen Blatt bitte ich Euch, Eure eigene Taufurkunde zu erstellen. Die Überschrift ist „Meine Taufurkunde“. Dann schreibt folgende Stichworte auf und beantwortet sie: „Name“, „Bedeutung des Namens“, „Geboren am“, „Getauft am“, „in der ___________ -Kirche“ (Name der Kirche), „in“ (Ort), „von“; „Eltern“, „Paten“ und „Taufspruch“ (ausgeschrieben und mit Angabe der Bibelstelle). Wenn Ihr das eine oder andere nicht wisst, fragt bitte Eure Eltern. Dann heftet Eure Taufurkunde in den Ordner nach der Taufurkunde Jesu ein.
  • Auf Seite 60 findet Ihr vier Wasserszenen, die für das Verständnis der Taufe von Bedeutung sind. Lest alle Textblöcke aus dem Stickerbogen gut durch und klebt sie unter das passende Bild. Wenn Ihr die grauen Buchstaben zusammenschreibt, habt Ihr den Lösungssatz zusammen. Haltet Ihn auf der leeren Zeile ganz unten fest!
     

Hoffe, dass wir uns bald mittwochs zu den üblichen Zeiten 15.00 Uhr im Gemeindehaus in Stetten und 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen sehen. Im Moment ist es so, dass in der ersten Hälfte des Februar kein Präsenzunterricht stattfinden kann. Zur Sicherheit schaut bitte ins Amtsblatt und auf die Homepage: dort stehen immer die neuesten Informationen.

 

Übrigens: Ihr dürft Euch auch gerne zu zweit zusammentun, um die Konfi-Jobs zu erledigen. J

 

Bitte lernt auf Seite 1 im Memorierstoff die erste Hälfte des Taufbefehls auswendig: bis „alle Völker“.

UND nicht zu vergessen: Trainiert das Glaubensbekenntnis immer wieder mit dem Puzzle-Brief  in Eurem Ordner. Und wiederholt das Vaterunser (im Gottesdienst kann man es jeden Sonntag üben! J).

  

Wenn Ihr Fragen habt, dürft Ihr mich gerne per Mail anschreiben: Christa.Albrecht@elkw.de .

 

Bleibt „xund“. Gott segne Euch.

 

Herzliche Grüße,

Eure Konfi-Pfarrerin Christa Albrecht

 

 

27. Januar 2021

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

 

wie geht es Euch mit den Aufgaben im Fernunterricht Konfis?

Leider werden wir uns im Januar noch nicht im Präsenzunterricht sehen. Das ist echt total schade. Habe mich aber sehr gefreut, ein paar von Euch im Gottesdienst am letzten Sonntag in Niederhofen zu sehen - und per Live-Stream in Stetten?

 

Heute geht es weiter mit dem Thema Gebet.

Folgende Aufgaben im Konfi-Ordner bitte ich Euch zu machen:

  • Warum Beten? Dazu findet Ihr Antworten auf Seite 36 unter Punkt 1.  Zu diesen Antworten gehören acht Bibelstellen. Schlagt sie in Eurer Bibel auf, schreibt bitte die Bibelstellen und die Bibelworte auf ein extra Blatt und heftet es im Ordner an dieser Stelle ein.
  • Wie Beten? Mit A-B-B-A. Wenn Ihr jetzt nur Bahnhof verstanden habt, dann lest den Text auf Seite 36 unter Punkt 2.
  • Auf Seite 3 unten im Memorierstoff findet Ihr ein besonderes Gebet: Psalm 23. Bitte schreibt ihn auf ein extra Blatt. Insgesamt werden im Psalm fünf Stationen genannt (z.B. grüne Aue und frisches Wasser ist eine Station). Unterstreicht sie mit jeweils einer anderen Farbe in Eurem Text!
     

Hoffe, dass wir uns bald mittwochs zu den üblichen Zeiten 15.00 Uhr im Gemeindehaus in Stetten und 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen sehen. Im Moment ist es so, dass im Januar kein Präsenzunterricht stattfinden kann. Zur Sicherheit schaut bitte ins Amtsblatt und auf die Homepage: dort stehen immer die neuesten Informationen.

 

Übrigens: Ihr dürft Euch auch gerne zu zweit zusammentun, um die Konfi-Jobs zu erledigen. J

 

UND nicht zu vergessen: Trainiert das Glaubensbekenntnis immer wieder mit dem Puzzle-Brief  in Eurem Ordner. Und wiederholt das Vaterunser (im Gottesdienst kann man es jeden Sonntag üben! J).

  

Wenn Ihr Fragen habt, dürft Ihr mich gerne per Mail anschreiben: Christa.Albrecht@elkw.de .

 

Bleibt „xund“. Gott segne Euch.

 

Herzliche Grüße,

Eure Konfi-Pfarrerin Christa Albrecht

 

P.S.: Der erste Konfis in Präsenz findet voraussichtlich am 24. Februar 2021 um 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen statt.

 

 

20. Januar 2021

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

 

hoffentlich kommt Ihr mit den Aufgaben im Fernunterricht Konfis klar!

Leider werden wir uns im Januar noch nicht im Präsenzunterricht sehen. Das ist echt total schade.

 

Heute geht es weiter mit dem Thema Gebet.

Folgende Aufgaben im Konfi-Ordner bitte ich Euch zu machen:

  • Wie es wohl wäre, wenn Gott so ganz direkt und hörbar auf Euer Gebet antworten würde? Wenn er sich richtig mit Euch unterhalten würde, während Ihr das Vaterunser betet? Vielleicht würde es sich so abspielen wie im Text auf  Seite 33. Lest Ihn bitte.
  • Euer Körper spiegelt oft Eure Gefühle wieder: der hängende Kopf, der lachende Mund, die hüpfenden Beine… Auf Seite 34 findet Ihr auf der linken Seite mögliche Körperhaltungen beim Beten. Schreibt in die leeren Zeilen in Stichworten, welche Gefühle die jeweiligen Körperhaltungen ausdrücken könnten! Ordnet die Eurer Meinung nach passenden Gebete des Stickerbogens jeweils den Figuren dazu.
  • Auf Seite 35 gilt es die beiden im Text genannten Bibelstellen im Neuen Testament in Matthäus 7,7 und Jakobus 4,3 aufzuschlagen und die Lücken zu ergänzen. Schaut Euch die beiden Abbildungen auf der Seite unten an, überlegt, was sie wohl mit der Frage zu tun haben, ob und inwieweit Gott unsere Bitten erfüllt und schreibt Euer Ergebnis auf!
     

Hoffe, dass wir uns bald mittwochs zu den üblichen Zeiten 15.00 Uhr im Gemeindehaus in Stetten und 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen sehen. Im Moment ist es so, dass im Januar kein Präsenzunterricht stattfinden kann. Zur Sicherheit schaut bitte ins Amtsblatt und auf die Homepage: dort stehen immer die neuesten Informationen.

 

Übrigens: Ihr dürft Euch auch gerne zu zweit zusammentun, um die Konfi-Jobs zu erledigen. J

 

Bitte lernt im Memorierstoff auf Seite 3 oben die zweite Hälfte des Vaterunsers auswendig: ab „Unser tägliches Brot.“.

UND nicht zu vergessen: Trainiert das Glaubensbekenntnis immer wieder mit dem Puzzle-Brief  in Eurem Ordner.

  

Wenn Ihr Fragen habt, dürft Ihr mich gerne per Mail anschreiben: Christa.Albrecht@elkw.de .

 

Bleibt „xund“. Gott segne Euch.

 

Herzliche Grüße,

Eure Konfi-Pfarrerin Christa Albrecht

 

 

13. Januar 2021

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

 

hoffentlich hattet Ihr frohe Weihnachten mit Euren Familien, erholsame Ferien und seid gut in das neue Jahr gestartet!

Vor den Weihnachtsferien habe ich noch gehofft, Euch alle am Mittwoch, 13. Januar 2021, wieder im Konfis zu sehen. Das ist aber noch nicht möglich.

Deshalb gibt es Fernunterricht!

 

Heute starten wir mit einem neuen Thema.

Folgende Aufgaben im Konfi-Ordner bitte ich Euch zu machen:

Auf Seite 29 findet Ihr ein paar Stationen eines ganz normalen Tages. Versucht Euch in die Situationen hinein zu denken und schreibt auf, was Ihr Gott in diesen Momenten im Gebet sagen würdet. Achtung: Die Aufgabenbeschreibung für diese Seite steht bereits auf Seite 28 unten!
Auf Seite 30 braucht Ihr nebst dem Konfi-Ordner Eure Bibel. Lest Psalm 23 im Ordner und in Eurer Gute-Nachricht-Bibel genau durch. Schreibt Eure eigene Version von Psalm 23 im Ordner auf.
Auf Seite 32 gilt es den Text des bekanntesten Gebets in der Luther-Übersetzung zu lesen. Ergänzt in den freien Zeilen alle Textteile, die Ihr nicht auf Anhieb versteht, mit Formulierungen aus Eurer Gute-Nachricht-Bibel. Ihr findet das Vaterunser im Neuen Testament, im Matthäusevangelium, Kapitel 6, die Verse 9 bis 13! Klebt anschließend die Bilder des Stickerbogens neben diejenigen Vater-unser-Teile, zu denen sie Eurer Meinung nach am besten passen.
 

Bin gespannt auf Eure eigenen und kreativen Formulierungen von Psalm 23 und hoffe, dass wir uns bald mittwochs zu den üblichen Zeiten 15.00 Uhr im Gemeindehaus in Stetten und 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen sehen. Im Moment gehe ich davon aus, dass im Januar kein Präsenzunterricht stattfinden kann. Da die Planung derzeit aber nicht so einfach ist, bitte ich Euch: Schaut ins Amtsblatt und auf die Homepage: dort stehen immer die neuesten Informationen.

 

Übrigens: Ihr dürft Euch auch gerne zu zweit zusammentun, um die Konfi-Jobs zu erledigen. J

 

Bitte lernt im Memorierstoff auf Seite 3 oben die erste Hälfte des Vaterunsers auswendig: bis „wie im Himmel, so auf Erden.“.

UND nicht zu vergessen: Trainiert das Glaubensbekenntnis immer wieder mit dem Puzzle-Brief in Eurem Ordner.

  

Wenn Ihr Fragen habt, dürft Ihr mich gerne per Mail anschreiben: Christa.Albrecht@elkw.de .

 

Bleibt „xund“. Gott segne Euch.

 

Herzliche Grüße,

Eure Konfi-Pfarrerin Christa Albrecht

 

P.S.: Der erste Konfis in Präsenz findet voraussichtlich am 3. Februar 2021 um 16.45 Uhr im Pfarrhaussaal in Niederhofen statt.